» Im Mittelpunkt des AWO Hermann-Koch-Seniorenzentrums steht der Mensch mit seinen individuellen, körperlichen, psychischen und sozialen Bedürfnissen und Fähigkeiten. «

WER WAR Hermann Koch?

Hermann Koch wurde am 14. Februar 1920 in Düren geboren. Neben seiner Tätigkeit als Leiter des Einwohnermeldeamtes Düren widmete er sich nach dem Krieg dem Wiederaufbau der Arbeiterwohlfahrt in seiner Heimat.

Bis zum Jahr 1964 war er Vorsitzender des AWO-Kreisverbandes Düren, von 1964 bis 1980 Vorsitzender des AWO-Bezirksverbandes Mittelrhein, anschließend Ehrenvorsitzender. Für sein ehrenamtliches Engagement wurde er u. a. mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.

Das Seniorenzentrum "Im Weyerfeld" wurde auf seine Initiative ab 1983 gebaut. Zu seinem 75. Geburtstag wurde es 1995 in "Hermann-Koch-Seniorenzentrum" umbenannt.

Hermann Koch verstarb am 11. Mai 2002 in Düren. Anlässlich seines 10. Todestages im vergangenen Jahr stellte Beate Ruland, die heutige Vorsitzende der AWO-Mittelrhein, bei einer Gedenkfeier auf dem Dürener Hauptfriedhof fest:

"Die AWO und Hermann Koch - das sind zwei Namen, die auch zehn Jahre nach seinem Tod fest miteinander verbunden sind."

Nach oben